Physiotherapie Heyne GbR
Annelies Heyne, Cornelia Heyne
Bornaer Str. 205
09114 Chemnitz

Telefon: 0371 4742000
Telefax: 0371 4742020
E-Mail: info@physiotherapie-heyne.de
http://physiotherapie-heyne.de

Physiotherapie Heyne - Chemnitz - regt an, baut auf…!
  • Website vergrößern
  • Druckansicht

LNB Schmerztherapie in Chemnitz nach Liebscher & Bracht

Schmerz ist die Sprache des Körpers, die der Mensch mit der Zeit verlernt hat zu verstehen. Er kann „geheilt“ werden – selbst chronischer Schmerz.

Vor allem entsteht Schmerz dann, wenn der Körper uns vor drohenden Schädigungen warnen und schützen will. Grund dafür sind muskulär-fasziale Fehlspannungen.


Die Schmerzentstehung in 3 Minuten erklärt.

Bieten wir dem Körper jene muskulären Veränderungen an, die er benötigt, muss er nicht mehr länger warnen - die AlarmSchmerzen schwinden.

Ziel der LNB Schmerztherapie ist es die muskulär-faszialen Fehlspannungen auszugleichen und die Fehlprogrammierung der Muskeln zu löschen. Dabei werden bestimmte Schmerzpunkte gedrückt und damit entsprechend positiv beeinflusst. Der Schmerz wird sozusagen “weggedrückt”!

Sind diese Fehlbelastungen beseitigt, verschwinden auch die Schmerzen - ursächlich - auf vollkommene natürliche Weise und verblüffend schnell, auch dann, wenn konkrete Schädigungen bereits vorliegen. In den meisten Fällen müssen die Schädigungen nicht einmal zwangsläufig beseitigt werden, denn sie haben meist gar nichts mit dem eigentlichen Schmerzgeschehen zu tun. Je nach Schweregrad kann der Körper sie sogar wieder reparieren.

Die „Schmerzpunktpressur“ befreit den Schmerz aus seinem festgefahrenen Zustand, die „Engpassdehnungen“ schmelzen ihn weiterhin ab und beugen gleichzeitig seiner Neuentstehung vor.

Quelle: http://physiotherapie-heyne.de/beitrag/LNB_Schmerztherapie_in_Chemnitz_nach_Liebscher_%26_Bracht

Physiotherapie Heyne GbR . Bornaer Str. 205 . 09114 Chemnitz . Telefon: 0371 4742000 . Telefax: 0371 4742020